Stakeholdermanagement: die nachhaltige Chance in der Liste der interessierten Parteien

  • Veröffentlicht
  • Veröffentlicht in DGQ

Unternehmen, die gemäß der Normenreihe der DIN EN ISO 9001, 14001 und 50001 eine Liste der interessierten Parteien erstellen müssen können die Chance in dieser vermeitlichen lästigen Aufgabe neu entdecken.

Gerade im Bereich der Nachhaltigkeit gilt es neue Wege zu entdecken. Das geht sehr gut gemeinsam mit dem Blick über die Unternehmensgrenzen hinaus. Über die Gruppen der Mitarbeitenden und Lieferanten hinaus kann ein Unternehmen davon profitieren in den Austausch zu gehen mit Schulen und Hochschulen, Forschungszentren, Unternehmerverbände mit branchenfremden oder branchengleichen Unternehmen regional oder überregional, Kommunen, Finanzgeber oder NGOs.

Der erste Schritt dazu ist pragmatisch möglich mit Circle Facilitation, eine der ältesten Formen der Kommunikation: Kommunikation auf Augenhöhe, jede Stimme wird gehört.

Mehr dazu ist auf der  Blogseite der DGQ zu lesen.

Möchtet Ihr es auprobieren? Dann sprecht mich an oder bucht direkt einen Termin.

 

You are currently viewing Stakeholdermanagement: die nachhaltige Chance in der Liste der interessierten Parteien